Schlichter Humor

Saufen. Kotzen. Punkrock. Spaß. Das Leben kann eigentlich recht einfach sein. Nein, die Latte für guten Geschmack und feinsinnigen Humor ist hier nicht besonders hoch. Was in der Natur der Sache liegt. Schließlich besteht das Buch „Heute ist Weltuntergang, bitte weitersagen“, aus gesammelten Kolumnen, die Axel Gräbeldinger in den vergangenen Jahren für das von Punks hochgeschätzte Ox-Fanzine geschrieben hat. Die Kolumnen sind manchmal durchaus lustig.

Wenn der schreibende Punkrocker etwa gesteht, dass es mit dem Straßenleben bei ihm nicht so recht funktionierte, weil er Kontaktlinsenträger ist – mit Brille und Iro kriegt man nun mal kein Mädchen. „Mein Traum vom Leben in der Gosse scheiterte an hygienischen Bedenken und an meiner Eitelkeit“, so Gräbeldinger. Oder wenn er, der Punk, in einer Techno-Disko erst auf dem Männerklo beinahe vernascht wird und dann aus der Disse geworfen wird, weil er lieber Bier statt Pillen mag.

Er berichtet über die Hells Angels beim Tanzen mit seiner Frau, über Schlafentzug, seine (natürlich promillehaltige) Hochzeit in Las Vegas, übers Terpentinschnüffeln und darüber, wie er gerne und oft mit dem Gesicht auf seiner Pizza einschläft. Na dann prost. Sein erstes Buch hieß übrigens „Ein bekotztes Feinrippunterhemd ist der Dresscode zu meinem Lebensgefühl“. Manchmal ganz amüsant, wie gesagt. Oftmals aber albern und (post)pubertär.

Dominik Bloedner

von Axel Gräbeldinger
Verlag: Kopfnuss, 2011
Seitenzahl: 180, broschiert
Preis: 9,90 Euro