Kein Hotelbunker

Akkordeon. Eine Landstraße in einer Klippenlandschaft am Meer. Ein kleines Fischerdörfchen. Gitarre. Ich steige aus einem italienischen Roadster. Sanftes Basszupfen. Das Leben ist schön.

Scario heißt das Projekt von Hartmut Saam und Meggi Patay. Die zwei Freiburger Musiker haben sich zu einem Duo zusammengetan und im italienischen Padula, das unweit des Küstenörtchens Scario am Spann des italienischen Stiefels liegt, diese entspannte Akustik-Scheibe aufgenommen. Es ist eine von diesen CDs, die man zu jeder Zeit in den Player legen kann, und wenn Freunde vorbeikommen, wird man sicher die Frage hören: „Oh cool, was ist denn das?“ Es ist die Art von Musik, die man in Filmen hört, aber nie im Radio. Die Musik, nach der man immer sucht, dann aber doch wieder nicht findet, weil es so einfach ist, Mainstream-Sound mit Text gut zu finden.

Scario ist nicht Mainstream, aber auch nicht kompliziert. Es ist Urlaub – aber nicht im Hotelbunker. Scario ist mediterran – aber nicht die Art von mediterran, die man aus der Werbung kennt.


Ich steige wieder in den Roadster. Akkordeon. Gitarre. Bass. Wenn doch alles im Leben nur so einfach wäre. Schön.

Text: Felix Holm

Hartmut Saam & Meggi Patay
Scario
www.hartmutsaam.de