Musikfestival inklusive Award-Verleihung

Internationale Stars der Bluesmusik kommen wieder ins Dreiländereck. Das Blues Festival Basel hat sich seit seiner Gründung im Jahre 2000 zu einem beliebten und geschätzten Event der Region entwickelt. Das Festival bringt an sechs Tagen musikalische Highlights mit internationalen Stars und berücksichtigt auch die talentierte einheimische Musikszene.

Beim Basler Blues-Festival wird jeweils der Grammy des Schweizer Blues verliehen, der begehrte Swiss Blues Award. Das Festival bietet auch ein interessantes Rahmenprogramm. Zum Auftakt im Volkshaus Basel werden am 27. März bei der Swiss Talent Blues Night die drei Siegerbands aus dem vorangegangenen Internetvoting auftreten. Damit die Newcomer vor einem grossen Publikum spielen können, gilt an diesem Abend Gratiseintritt. Bei den weiteren Blues Nights kann mit der aktuellen Awardgewinnerin Eden Brent, dem Blues Caravan, der aufregenden Jessy Martens und Malika Marmouq, der Frontfrau von BluFonik, viel Frauenpower erlebt werden.



Marcia Ball gehört zur Spitze der amerikanischen Boogie- und New-Orleans-Blues-Pianistinnen. Dazu kommen mit Kirk Fletcher einer der besten jungen amerikanischen Bluesgitarristen und mit Henrik Freischlader einer der besten jungen deutschen Bluesgitarristen. Und last but not least bringt Sam Burckhardt mit Jimmy Johnson aus Chicago einen Vertreter des klassischen Blues nach Basel. Am Samstag steigt die festliche Übergabe des Swiss Blues Award. Nominiert sind das Blues Festival Baden, Musiker Richard Koechli und Telebasel-Chefredakteur Willy Surbeck. Erstmals wird ein Swiss Blues Lifetime Achievement Award verliehen und zwar an den als Mr. Montreux Jazz Festival bekannten Claude Nobs.

Infos: www.bluesbasel.ch

Basel, Volkshaus
Di., 27.3. bis So., 1.4.


Foto: © Blues Festival Basel