Blues in allen Facetten

Das Blues Festival Basel geht mit Volldampf in die 14. Runde. Passend dazu wird am 6. und 7. April zum ersten Mal der Blues-Train mit Musik von Marco Marchi & The Mojo Workers auf der alten Hauensteinstrecke fahren. Wer nicht bis zum eigentlichen Festival warten möchte, kann außerdem dem Kanada-Schweizer Fabian Anderhub und dem Berliner Pianisten Christian Rannenberg schon beim Auftakt im Haus der Volksbildung in Weil zuhören.

Blues_Festival

 

Ab dem 9. April geben sich im Volkshaus Basel dann die Bluesgrößen die Klinke in die Hand. Los geht es um 20 Uhr mit der Promo Blues Night, bei der der Nachwuchs im Mittelpunkt steht. Die drei besten Nachwuchsbands aus Frankreich, Deutschland und der Schweiz spielen um die Teilnahme beim Blues Festival 2014.

Am Mittwoch gehen bei der Opening Blues Night Georg Schroeter, Eike Schröder und Marc Breitfelder an den Start, ebenso wie „The Princess of Rockin’ Gospel Blues“ Sharrie Williams. Am nächsten Tag treten bei der Swiss–American Blues Night Earl Thomas und Philipp Fankhauser auf, auf die am Freitag Mz Dee & Maurizio Pugno sowie Bob Margolin mit der Mike Sponza Band folgen.

Ein weiterer Höhepunkt im Programm ist die Verleihung des Swiss Blues Awards 2013. Die Luzerner Bluesband Bluecerne macht den Auftakt, gefolgt von Lurrie Bell & Sam Burckhardt with the Living History Band aus den USA. Mit dem einem Blues Brunch klingt das Festival am 14. April aus.

Volkshaus & andere Spielorte, Basel
9.4. bis 14.4. 2013
www.bluesbasel.ch


Foto: Blues Basel