Wer sieht was?

Künstler schaffen Bilder. Doch was bewegt einen Künstler, wenn er ein Bild eines anderen Künstlers sieht? Für diese Ausstellung wurden Künstler des Vereins Bildende Kunst Lörrach eingeladen, unter der Überschrift „Das Bild vom Bild“ die eigene Sichtweise auf ein Kunstwerk wiederzugeben – mit einem wiederum eigenen Kunstwerk. Ausgangspunkt ist jeweils ein Werk aus der Kunstgeschichte oder den Medien – zum Beispiel ein aktuelles Foto, das mit den eigenen künstlerischen Mitteln kreativ wiedergegeben wird.

Die individuelle künstlerische Auseinandersetzung und Gestaltung steht dabei im Vordergrund. Zu sehen sind bei dieser besonderen Ausstellung Malereien, Zeichnungen, Fotografien und Skulpturen. Und wer weiß, vielleicht erkennt man als Beobachter plötzlich auch etwas anderes im Ausgangsbild. Kunst ist frei, diese Ausstellung beweist das wieder einmal auf eine ganz eigene Art und Weise. Das Foto oben zeigt die Neuinterpretation eines Bildes von Lais von Korinth aus dem Jahre 1526. Marga Golz hat ihre eigene Version im Jahre 2012 daraus gemacht.

Lörrach, Museum am Burghof
bis 2.9.
www.museum-am-burghof.de



Foto: © Museum am Burghof