Heute Nacht oder nie!

„Veronika, der Lenz ist da“, „Weißt du was, du kannst mich am Nachmittag besuchen“ oder „Ich küsse Ihre Hand, Madame“ – wenn diese Lieder erklingen, dann wird deutlich, dass sie hinter der strengen Fassade alles andere als bieder sind.


Zumindest in der Interpretation von Max Raabe: charmant vorgetragen als faszinierende Folge hintergründiger Pointen, ganz im klanglichen Gewand der großen Revues der 20er und 30er Jahre. Max Raabe und das Palast Orchester haben den Klang dieser Zeit wiederbelebt, ohne die Zeit nostalgisch zu verklären. Sie haben die melancholische Heiterkeit dieser Stücke entstaubt, ohne sie zu entstellen.

Auf der Bühne des Festspielhauses wird Max Raabe sein neues Programm präsentieren, das so heißt wie das alte, weil es einfach wahr und wunderschön ist: „Küssen kann man nicht alleine“.

Festspielhaus Baden-Baden
So., 25.11., 18 Uhr
www.festspielhaus.de


Foto: Frank Eidel