Märchenhaft

Die Zauberflöte ist nicht nur Mozarts letzte, sondern auch die wohl meistgespielte Oper der Welt. In einer Koproduktion der Opéra National du Rhin und der Opéra Nice Côte d’Azur versucht sich jetzt auch die Oper Straßburg an einer Neuproduktion des 1791 in Wien uraufgeführten Stückes.

 

Dafür hat sie sich Mariame Clément ins Boot geholt, die sich zusammen mit der Szenografin Julia Hansen an eine Neuinterpretation wagt. Die Oper gilt unter Opernregisseuren als „harte Nuss“ und ist eine echte Herausforderung.

Clément versucht in dem vielschichtigen Stück die Gegensätze aufzulösen, ohne den komplexen, disparaten Charakter des Stückes zu zerstören. Sie ist bereits mit ihrer fünften Opernproduktion an der Opéra National du Rhin zu Gast.

Musikalisch wird sie vom Chor und Kinderchor der Opéra national du Rhin unterstützt.
Weitere Vorstellungen: 9.12. um 15 Uhr, 11., 18., 20.12. um 20 Uhr und 23.12. um 15 Uhr.

Oper, Straßburg
Fr., 7.12., 20 Uhr
www.operanationaldurhin.eu


Foto: Monika Rittershaus