Klassischer Tanz ganz modern

Die Presse bezeichnet Alonzo King als einen der größten Ballettkünstler unserer Zeit, seine Choreografien als anspruchsvollsten Modernismus im klassischen Tanz und das Lines Ballet als Ausnahmeerscheinung des amerikanischen Tanzes. In Lörrach stellt er die beiden Choreografien „Rasa“ und „Refraction“ vor. Schon allein durch die Musik unterscheiden sich die beiden Stücke grundlegend: Rasa basiert auf dem Sound des indischen Percussionisten Zakir Hussain, in Refraction wird eine Komposition des US-amerikanischen Jazz-Pianisten Jason Moran verarbeitet.

Durch neue musikalische Elemente definiert King das klassische Ballett neu und führt es in die Gegenwart. Ein außergewöhnliches Licht- und Bühnendesign, wunderschöne Kostüme und die körperliche Virtuosität des Ensembles versprechen eine berauschende Aufführung.

Burghof Lörrach
4.12. um 20 Uhr
www.burghof.com



Fotos: Marty Sohl