Lawine in Zeitlupe

Töne, die in der Luft zu schweben scheinen, atmosphärische Klänge, hypnotische Songs: Die Lieder der isländischen Band Sigur Rós passen wunderbar in kristallklare Eiswelten und klingen, als würden sie direkt aus einem tausende Meter tiefen isländischen Fjord heraufschallen.

 

Dass die Klänge jedoch nicht nur in die isländische Tundra passen, sondern auch in Konzerthallen eine Gänsehaut hervorzaubern können, beweisen Sigur Rós bei ihrer Headliner-Tour.

Mit ihrer Mischung aus Post-Rock und Kammer-Pop ihres neuen Albums „Valtari“, fällt es ihnen nicht schwer, die europäischen Konzerthallen zu füllen: Nach dem ausverkauften Openair-Konzert an den Winterthurer Musikfestwochen, spielen Sigur Rós in diesem Jahr lediglich ein einziges Mal in der Schweiz.

Das Publikum darf sich auf eine „Lawine in Zeitlupe“ freuen – auf Songs, die sich anschleichen, um dann mit einem Knall über den Köpfen der Zuschauer zusammenzubrechen.

St. Jakobshalle, Basel
So., 24.2., 19.30 Uhr
Info: www.starticket.ch
Preis: 65 CHF

 

Foto: Promo