No shadow, no stars

„The Black Rider“ ist ein Musiktheaterstück, das die Volkssage „Der Freischütz“ modern interpretiert. Wilhelm möchte die Försterstochter Käthchen heiraten und auch das junge Käthchen ist Wilhelm nicht abgeneigt. Doch ihr Vater wünscht sich einen anderen Schwiegersohn: Einen guten Schützen, der die Förstersfamilie fortführt und er hat mit Robert auch schon den passenden Kandidaten im Auge.

Verzweifelte Situationen erfordern verzweifelte Maßnahmen und so kauft Wilhelm in der schwärzesten aller Nächte dem Teufel sechzig Kugeln ab, die garantiert ins Ziel treffen. Alle, bis auf eine – die gehorcht dem schwarzen Reiter…

Schwarz, morbide und melancholisch, aber auch mit rockigen amerikanischen Songs und einer lautstarken Gugge Musik als Jägerorchester: „The Black Rider“ ist eine spannende Mischung aus Musiktheater, Rockoper und schwarzer Ballade.

Theater Basel
21.12. bis 17.4
www.theater-basel.ch



Foto: Tanja Dorendorf, T+T Fotografie