Schwarzer Humor

Zu was macht uns unser Gegenüber? Zu einer besseren Person? Zu einem Monster? Oder einfach nur glücklich? Kenneth Kvarnström versucht nicht nur diesen Fragen auf den Grund zu gehen, sondern übersetzt sie zudem in Tanz: Kraftvoll, poetisch und mit hohem Bewegungsgrad. So unterschiedlich die Antworten ausfallen, so abwechslungsreich sind auch die einzelnen Sequenzen seiner Choreographien.

Die Sequenz „happy“ strotzt vor schwarzem Humor: Die Tänzer der Helsinki Dance Company zeigen verschiedene Versionen von Nina Simones „Feeling Good“ – mal ganz klassisch, mal überzogen skurril und mal sogar mit eigenem Gesang. Bei der Sequenz „a monster“ wird es hingegen mystisch. Die Company tritt vollkommen schwarz gekleidet mit glänzendem Federkleid und schwarz umrahmten Augen auf, begleitet von einer schaurigen Musikcollage.

Burghof Lörrach
Di., 20.11., 20 Uhr
www.burghof.com



Foto: Sakari Viika