Das Polizeiprotokoll zu dem Sachverhalt gibt Folgendes her: Ein gewisser Zeus beauftragte einen Kerl namens Hephaistos, ihm eine Frau zu erschaffen. Dieser ließ sich darauf ein und offerierte Zeus kurze Zeit später Pandora und eine Büchse als Dreingabe. Die Büchse galt dann ziemlich lange als verschollen, bis sie unter bisher ungeklärten Umständen in der Deutschen Hitparade landete, wo sie prompt von einer Person, nach der immer noch mit Nachdruck gefahndet wird, geöffnet wurde.

Heraus stieg ein Engel vom Olymp zusammen mit dem polizeibekannten Theo, mit dem er offensichtlich warum auch immer nach Lodz fahren wollte. Unterwegs kehrten sie in einer Gaststätte ein, wo sie erhebliche Mengen billigen griechischen Weins konsumierten. Bei einem Blumenverkäufer erstanden sie gefälschte weiße Rosen aus Athen, während draußen gerade Pan Regen brachte, sauren vermutlich.

Gleichzeitig versuchte eine den Ermittlungsbehörden bekannte Person auf einer Bouzouki zu spielen und hörte so lange nicht mehr auf, bis letztlich die Kollegen von der Geschmackspolizei eintrafen, das Instrument beschlagnahmten, alle Anwesenden erkennungsdienstlich behandelten und gegen Zahlung einer Kaution in Höhe von mehreren Ouzos wieder auf freien Fuß setzten. Nicht ohne zuvor noch mit allen Beschuldigten angestoßen zu haben. Jamas!

Nachtrag: Griechenwitze erreichen derzeit ein nie für möglich gehaltenes Niveau unter Normalnull („Ihr griecht nix von uns!“), sodass wir uns an dieser Stelle in aller Form bei Nana, Costa, Vicky, und allen anderen Hellenen entschuldigen möchten – der letzte Sirtaki ist noch nicht getanzt!

Jasu, Ihre Geschmackspolizei

In den Hauptrollen: Nana Mouskouri,
Costa Cordalis, Vicky Leandros u. a.
Als Gast: Udo Jürgens