Die Oberrheinregion feiert dieses Wochenende gleich mit zwei Festivals: Between the Beats im Burghof Lörrach und BScene in der Kaserne Basel.

 

Between the Beats ist Lörrachs Festival für Pop und Indie abseits des Mainstreams. Los geht es mit den Musikern Hundreds, Pond und Only Real. Das Hamburger Geschwisterpaar Hundreds versieht ihre minimalistischen Elektronikklänge mit träumerischem Gesang. Einen Gang härter fahren die australischen Jungs von Pond mit ihren psychedelischen Sounds, gefolgt vom Briten Only Real mit seinem Gute-Laune-Pop.

 
Der Freitagabend wartet mit einem bekannten Namen auf: Kid Simius ist als Crewmitglied von Marteria bestens bekannt. „The/Das“  und die Band BRNS schließen den Abend ab.

 

Between-the-Beats_c_Anna.k.o.

 

Laing sorgen am Samstag für einen gewöhnungsbedürftigen Einstieg. Singen sie tatsächlich von ihren Schnürsenkeln oder davon, morgens immer müde zu sein? Tun sie – und sie reißen damit definitiv mit.

 
Das norwegische Sextett Team me und Carnival Youth sorgen für einen gelungenen Abschluss.

 

Between the Beats Festival
Burghof, Lörrach
5. bis 7. März

 

Weiter geht’s am 6. März in Basel: Den Winter mit rockiger Life- und DJ-Musik vertreiben heißt es beim Basler Clubfestival BScene. Hier gibt es ein breit gefächertes Programm, das junge Nicht-Nur-Basler auf die Straße, in die Kaserne und die diversen anderen Spielstätten treibt.

 

BScene_Asaf-Avidan_c_Ojoz

 

Ein Highlight: Der International Beatbox Battle am Samstag ab 22 Uhr im Sommercasino; hier werden acht bekannte Künstler aus sechs Ländern ihre flinken, allein mit dem Kehlkopf und dem klangbildenden Instrumentarium des Mundes hervorgebrachten Grooves zum Besten geben, in denen sie sogar das Einatmen zur Klangspur machen.

 

BScene Festival
Kaserne, Basel
6. und 7. März