Wie dressiere ich meinen Mann?

„Halten sie ihn 90 Tage lang hin, bevor Sie mit ihm ins Bett gehen“ – „Klopfen Sie seine langfristigen Ziele ab“ – „Zwingen Sie ihn, sich zwischen Ihnen und seiner Mutter zu entscheiden“ – unter Befolgung ein paar einfacher, klischeehafter Regeln ist es ganz leicht, den Mann fürs Leben an sich zu binden. Das zumindest verspricht die Beziehungskomödie „Denk wie ein Mann“ (2012). Episodenartig schickt Regisseur Tim Story eine Gruppe guter Kumpels durch die Höhen und Tiefen des Kennenlernens sowie der Zweierbeziehung. Zwar wird das alles leichtfüßig in einigen sympathisch bis amüsanten Momenten erzählt, doch so richtig zünden will der filmgewordene Beziehungsguide, der jetzt auf DVD und Blu-ray Disc erscheint, nicht.


Buchautor Steven Harvey, der sich im Film selbst spielt, exerziert am Beispiel eines jeden Pärchens begleitend zur Story seine recht banalen Ratschläge durch – er weiß genau, wie die Damen sich jeden dieser Typen gefügig machen können. Doch recht bald ist seine Dauerpräsenz zu aufdringlich, und die Bemühungen beider Geschlechter, ihr jeweiliges Ziel zu erreichen, werden zu anstrengend und krampfig. Den einfachsten aller Ratschläge hat der Experte nämlich vergessen: Ein offenes, ehrliches Gespräch schafft Konflikte und Krisenherde meist schneller aus der Welt als jeder Lebenshilfe-Wälzer.

Das Bild von DVD und Blu-ray Disc präsentiert sich knackig scharf und in bunt-leuchtenden Farben. Schwarz- und Kontrastwerte wurden gut herausgearbeitet. Zwar sind auf der DVD vereinzelt unsaubere Kanten und Unschärfen sichtbar, insgesamt wirkt die Optik aber sauber. Der dynamische Surroundmix beider Scheiben setzt die hinteren Boxen wuchtig ein und baut ein stimmiges Klangbild auf. Allerdings wurden die Dialoge etwas zu leise abgemischt.

Auf der Blu-ray Disc gibt es mit entfallenen und verpatzten Szenen, drei kurzen Featurettes und einem Blick hinter die Kulissen einen soliden Bonusteil. Der DVD wurden lediglich die entfallenen und verpatzten Szenen als Dreingabe mitgegeben.

Text: Ludwig Kramer / Fotos: Sony
Quelle: teleschau – der mediendiest


Filmbewertung: akzeptabel
Freigabealter: 6
Studio: Sony
Laufzeit: 117 Min.
Im Handel, ca. 15 Euro