Wenn Rentner in die Luft gehen

„Schau mal Lisa, mit so einem Auto holt ihr mich wieder ab“, erklärt Frau Simon (Angelica Domröse) ihrer Enkelin, als sie einen Leichenwagen aus der Einfahrt des Altenheims biegen sieht. Nein, mit ihrer neuen Wohnsituation ist die adrette alte Dame überhaupt nicht zufrieden. Und damit ist sie nicht allein, wie Regisseur Bernd Böhlich, geboren 1957, in seiner rührenden Komödie „Bis zum Horizont, dann links!“ (2012) mit Nachdruck und Finesse zeigt. Um noch einmal etwas zu erleben, kapern die frustrierten Bewohner des Pflegeheims „Abendstern“ kurzerhand ein Flugzeug und brennen nach Kroatien durch. Der feinsinnige Film erscheint auf DVD.


„Flugzeugentführung ist kein Spaß“, warnt der geschockte Pilot (Tilo Prückner) die Aufsässigen. Anführer Tiedgen (Otto Sander) entgegnet trocken: „Altersheim auch nicht!“ – Die pointierten Sprüche fliegen in Böhlichs Drehbuch so zuverlässig wie die alte Tante Ju, in der sich der Hauptteil der liebevoll inszenierten Handlung abspielt.

Das Herzstück dieses großartig besetzten Films bildet jedoch eine kurze, bittere Rede, die Tiedgen hält: Er prangert in diesen bewegenden Minuten an, wie erwachsene Kinder mit ihren Eltern umspringen, wie sie sie abschreiben und zur Last deklarieren. Es liegt Wahrheit in dieser Anklage. Wie viel, muss jeder mit sich selbst ausmachen.

Die Optik der DVD zeigt ein leichtes Rauschen im Bildhintergrund und wirkt manchmal hyperrealistisch. Kontrast und Schärfe wurden solide umgesetzt, gelegentlich ist ein leichter Gelbstich zu erkennen. Der Sound schafft eine angenehme Surroundkulisse und gibt Details deutlich wieder. Dialoge sind stets gut verständlich. Im etwas dürftigen Bonusteil ist besonders das Making Of sehenswert.

Text: Maja Daebel / Fotos: Neue Visionen Filmverleih

Filmbewertung: ausgezeichnet
Freigabealter: ohne Altersbeschränkung
Studio: Good!Movies
Laufzeit: 89 Min.
Im Handel, ca. 15 Euro