Alles für das Kind
Olive (Milla Jovovich) setzt ihr bildhübsches Aussehen vor allem dafür ein, Männer um den Finger zu wickeln – und ihnen Geld abzunehmen. Sie macht das nicht aus Eigeninteresse, sondern für ihren zehnjährigen Sohn. Doch die so sensible wie leichtfüßige Komödie „Ein fast perfektes Verbrechen“ (2011) meint es nicht gut mit den beiden: Die Polizei kommt hinter Olives Tricksereien, verhaftet sie und sendet Bobby ins Heim. Will sie ihn wiedersehen, muss sie ihn zur Adoption freigeben – und anderen Menschen vertrauen … „X-Men“-Star Famke Janssen erzählt in ihrem Regiedebüt die Geschichte von Olive mal humorvoll, mal nachdenklich, allerdings nie kitschig. Milla Jovovich spielt die russische Mutter und Trickbetrügerin eindrucksvoll intensiv und verleiht der DVD- und Blu-ray-Premiere eine wunderbare Tiefe.


Die packende Geschichte wird in eine saubere Optik gepackt: Mit leuchtenden Farben, guten Kontrastwerten sowie tiefen Schwarztönen zeichnen DVD und Blu-ray Disc ein solides Bild. Allerdings sind auf der DVD immer wieder gröbere Unschärfen sichtbar. Der Ton wurde auf beiden Discs recht frontlastig abgemischt, lediglich die musikalische Untermalung nutzt die Surroundkanäle. Neben einem Audiokommentar von Famke Janssen und einem informativen Gespräch mit der Regisseurin bietet der magere Bonusteil nur noch einen uninteressanten Blick hinter die Kulissen.


Text: Sebastian Srb / Fotos: Koch Media
Quelle: teleschau – der mediendienst


Filmbewertung: überzeugend
Freigabealter: 12
Studio: Koch Media
Laufzeit: 91 Min.
Ab 8.2. im Handel, ca. 12 Euro