Coolness ist nicht alles

Mit einem Thriller zu debütieren, der im Verbrechermilieu angesiedelt ist, erschien für William Monahan naheliegend: Schließlich erhielt der Amerikaner seinen Oscar für das beste adaptierte Drehbuch für den Mafiafilm “Departed – Unter Feinden”. Auch in “London Boulevard” (2010), der nun auf DVD und Blu-ray Disc erscheint, flirtet Monahan heftig mit dem Film noir, bedingt schon durch Ken Bruens rabenschwarze Romanvorlage.

Charlotte (Keira Knightley) traut sich kaum noch aus dem Haus: Paparazzi sind überall.


So muss die zentrale Figur natürlich ein Antiheld sein: Mitchell (Colin Farrell) verbrachte die letzten drei Jahre im Knast und ist nun gewillt, ein ordentliches Leben zu führen. Ein löbliches Vorhaben, das jedoch weder sein krimineller Kumpel Billy (Ben Chaplin) noch Untergrundgröße Gant (Ray Winstone) wirklich gutheißen können. Vor allem Letzterer hält es für eine große Verschwendung kriminellen Talents, dass Mitchell künftig als schlagkräftiger Hausmeister für die paparazziverfolgte Schauspielerin Charlotte (Keira Knightley) arbeiten will.

Diese interessanten Gestalten setzt Monohan in schicke Szenerien, lässt sie gut getimte Sprüche abfeuern und hinterlegt ihr Tun mit einem hervorragenden 60er-Jahre-Soundtrack. Das Problem ist nur: Sie tun an sich nicht viel. Monohan hat erstaunlich wenig Verwendung für seine vielschichtigen Charaktere – für die sich im Kino dann auch nur etwas mehr als 40.000 Zuschauer interessierten.

Zwischen Charlotte (Keira Knightley) und Mitch (Colin Farrell) bahnt sich was an.


Auch wenn der Story Substanz fehlt: Die Oberfläche von “London Boulevard” ist schick und auf Hochglanz poliert. Die kontrastreiche Optik macht auf der guten DVD und der noch besseren Blu-ray Disc einen hervorragenden Eindruck. Die Schärfe sitzt korrekt, die Farben sind satt, und Details werden mit größter Genauigkeit wiedergeben. Auf DVD wird’s lediglich in dunkleren Szenen etwas schwammig. Der solide arrangierte Sound glänzt nicht gerade mit Dynamik, bringt aber die Dialoge klar zur Geltung und setzt hin und wieder die Surroundboxen für eine räumliche Atmosphäre ein. Kurze Interviews mit Standardfragen und eine B-Roll bilden die schwachen Extras.

Text: Alfred Kunze / Fotos: Universal / Wild Bunch Germany

Filmbewertung: akzeptabel
Freigabealter: 16
Studio: Universal / Wild Bunch Germany
Laufzeit: 99 Min.
Im Handel, ca. 14 Euro

chilli verlost 2x den Roman. Sende eine E-Mail mit dem Stichwort
“London Boulevard” an gewinnspiel@chilli-freiburg.de