Unberechenbares Feuer

Rufus ist leidenschaftlicher Basketballspieler. Eigentlich ist das seine einzige Leidenschaft: Ansonsten versucht er, den Unwägbarkeiten des Lebens mit Rationalität und wissenschaftlicher Planung zu begegnen. Dieses Leben liegt noch vor ihm: Er ist 19 und demnächst mit der Schule fertig. Und Optimist.

Doch dann bricht noch eine zweite Leidenschaft über ihn herein: Er verliebt sich in Lilith. Und denkt während eines Spiels, dass er den Einflugbogen des Balls nur richtig berechnen und ihn mit der angemessenen Wurfkraft im Korb platzieren muss, um mit ihr zusammenzukommen. Er trifft – die beiden werden ein Paar.

Denn sie liebt Rufus auch. Nur bleibt diese Liebe in seiner Rechnung die große Unbekannte. Denn Lilith ist nicht so unbeschwert und berechenbar wie der Ball. Und so gar nicht zuversichtlich: Sie will keine Zukunft, will die Zeit anhalten, das Licht fangen, die Liebe festhalten, die dann doch entgleitet. Sie malt gegen die Vergänglichkeit an – mit leicht brennbaren Farben, die ihr 20 Jahre später zum Verhängnis werden.

Das neue Buch der Freiburgerin Lisa Kränzler ist genauso bildreich und dennoch präzise geschrieben wie die beiden ersten. Eine radikale Geschichte über‘s Erwachsenwerden und -sein.

Text: Erika Weisser

Lichtfang
Lisa Kränzler
Lichtfang
175 Seiten, gebunden
Suhrkamp, 2014
16,95 Euro