Das Militärmusikfestival Basel Tattoo feiert in diesem Sommer seine zehnte Auflage. Dafür wird die Basler Kaserne, in der bis 1966 noch ein Teil der Schweizer Armee residierte, wieder einmal zum Schauplatz für mehr als 1000 Künstler aus aller Welt. Durch deren Auftritte soll das Zehnjährige des berühmten Military- & Brassmusik-Festivals gebührend zelebriert werden. Es ist eine Erfolgsgeschichte.

 



Das Basel Tattoo ist nach dem in Edinburgh das zweitgrößte Militärmusikfestival der Welt.

 

Das Wort „Tattoo“ leitet sich ursprünglich vom holländischen Befehl „doe den tap toe“ ab, was so viel bedeutet wie „Mach den Zapfhahn zu“. So forderten Generäle ihre Soldaten nach Feierabend dazu auf, mit dem Bierverzehr aufzuhören und wieder in ihre Baracken zu gehen.

 

Im 17. Jahrhundert nannte man „Tattoo“ die musikalische Begleitung zur Rückkehr der Soldaten in ihre Unterkünfte.

 

Aus diesen „harmlosen“ musikalischen Einlagen sind heute imposante Festivals geworden. Mittlerweile strömen jedes Jahr rund 120.000 Zuschauer in die Kaserne. Seit seiner Gründung durch Erik Julliard 2006 schreibt das Festival eine konstante Erfolgsgeschichte. Lag das Budget des ersten Basel Tattoo noch bei 380.000 Franken, beträgt es heute satte 12,5 Millionen und bietet Zuschauern aus aller Welt jedes Jahr eine staunenswerte Show. Auch die Wirtschaftstreibenden und das Basler Rathaus profitieren erheblich vom jährlichen Festival. Nach Erhebungen des Standort-Marketings in Basel fließen jährlich durch Übernachtungen, Restaurantbesuche und Einkäufe der Tattoo-Fans rund 25 Millionen Franken in ihre Kassen.

 

Jedes Jahr kommen zahlreiche Bands, Gruppen, Marchingbands und weitere Artisten beim größten Schweizer Open Air Live-Spektakel zusammen, um ihre musikalischen Interpretationen und Choreografien zu präsentieren. Mit der historischen Kaserne im Hintergrund und einer schillernden Vielfalt an Kostümen und Lichteffekten wird das Basel Tattoo seinem Ruf als unvergleichliches Erlebnis gerecht.

 

Bei der diesjährigen Jubiläumsshow treten prominente Bands wie die Blue Devils aus den USA und die Band of The Household Cavalry aus dem britischen Königshaus auf. Die Blue Devils haben in der Kategorie „Marching Bands“ bereits 17 Weltmeistertitel eingespielt. Ein weiteres Highlight ist das Imps Motorcycle Display Team aus Großbritannien: Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 16 Jahren präsentieren auf ihren Motorrädern die verrücktesten Akrobatikübungen. Aber auch zahlreiche Tanztruppen wie die Ailsa Craig Highland Dancers und allen voran die Celtic Irish Dancers bevölkern diesen Sommer die Kaserne.

 

So gelingt es dem Festival auch im Jubiläumsjahr, traditionelle und moderne Elemente aus den verschiedensten Musik- und Tanzstilen der Welt zusammenzuwürfeln und seinen Zuschauern eine bunte, leuch-tende Show zu bieten.

 

Text: Sofia Conraths / Fotos: Patrick Straub, Christoph Junck

 



Infos:

 

Wann: 17. bis 25. Juli
Wo: Basel Kaserne
Tickets: www.baseltattoo.ch
Tel.:+ 41 (0)61 266 10 00