Egal, ob mit Degen, Pistole oder spitzen Worten: Angefangen beim ersten bekannten Zweikampf zwischen Menelaos und Paris wurden im Laufe der Geschichte zahlreiche Meinungsverschiedenheiten vis-à-vis geklärt. Heute sind klassische Duelle in den meisten Ländern verboten und so kämpfen die Autoren Sebastian Leber und Yvonn Barth stellvertretend für alle, die selbst nicht gegeneinander antreten dürfen, können oder wollen.

 

Nach Autorenmeinung greift das Buch die wichtigsten Duelle unserer Zeit auf: Ketchup gegen Majo, Brad Pitt vs. George Clooney, Nordsee oder Ostsee. Selbst jahrhundertealte Fehden will das Buch aufgelöst haben und so gibt es sogar auf die Frage „Wer war zuerst da – die Henne oder das Ei?“ eine Antwort (klarer Punktsieg für das Ei).

 

Im Vordergrund steht dabei nicht die Objektivität sondern der Humor: So könnte man hinterfragen, ob der Mond im Duell mit der Sonne wirklich einen Minuspunkt verdient hat, weil er „ganz doof“ für Menschen mit Werwolf-Gen ist; ob Albert Einstein den Zweikampf gegen Leonardo da Vinci deswegen gewinnen sollte, weil er mit einem Fächerschwanz-Goldfisch den genialeren Namensvetter hat oder ob der lauteste Rülpser (118,1 Dezibel) und der längste Furz (2,42 Min.) im Geschlechterkampf tatsächlich einen Pluspunkt für den Mann rechtfertigen – aber wer will das schon, solange die Frauen mit 6:2 haushoch gewinnen?

 

Buch_Ernie-gegen-Bert

 

 

Sebastian Leber, Yvonn Barth

Ernie gegen Bert + 99 andere Duelle

234 Seiten

Goldmann TB, 2013

8,99 Euro

 

 

 

Wir verlosen drei Exemplare! Wer gewinnen möchte, schickt eine E-Mail mit dem Betreff “Ernie gegen Bert” an gewinnspiel@chilli-freiburg.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leseprobe aus “Ernie gegen Bert + 99 andere Duelle”:

 

Brad Pitt gegen George Clooney

Hollywood Duell: Brad Pitt gegen George Clooney