Soulige Beats, lokaler Produzent, Rapper von drei Kontinenten – Vincent alias Be Franky hat im Juni sein erstes Mixtape herausgebracht. Nicht nur der Titel „Big City Big Dreams“, auch der Sound klingt sehr amerikanisch. Gemacht wurde das Ganze aber in Freiburg. Der Lehramtsstudent hat sich durch alte Soul- und Jazzplatten gewühlt, teils verspielte, teils wuchtige, aber immer detailverliebte Beats gebastelt.

Big City Big Dreams von Be Franky

 

Frankys Big Dream ist international: Alle Rapper des Mixtapes hat er sich in sozialen Netzwerken gesucht – und ist in den USA, der Karibik, Australien und Großbritannien fündig geworden. Die Künstler schickten ihre Aufnahmen nach Freiburg, Franky schraubte das hier zusammen.

 

Die durchgehend englischen Texte erfinden das Rad nicht neu: Es um Partys, Rap-Skills, hübsche Mädels und das harte Leben. Die Rapper, hierzulande gänzlich unbekannt, flowen dafür versiert, alles klingt wie aus einem Guss. Zu den Highlights gehört das melancholische „Deceiving“, in dem Henroc über trockene Drums und ein trauriges Piano rappt.

 

Das Gratis-Mixtape (Download auf dat piff.com) bietet 13 Tracks für Freunde der alten HipHop-Schule. Für ein erstes Release eine blitzsaubere Arbeit, gerne mehr davon! Das nächste Mal vielleicht mit lokalen Künstlern. „Green City Big Dreams“?

 

Text: Till Neumann

 

Be Franky
Big City Big Dreams
Eigenvertrieb