I bims 1 Flystepper, Ahnma! Das neue Buch „100% Jugendsprache“, das unser Autor Philip Thomas rezensiert hat, hat in der Redaktion für einige Heiterkeitsausbrüche gesorgt (Die Rezi gibt’s auf www.chilli-freiburg.de). Wir finden: Ein herzliches „Gönn dir!“ ist auch im Wortschatz der Ü20-Generation gut aufgehoben. Wer noch tiefer in diese rätselhafte Fremdsprache einsteigen will, wird beim chilli-Horoskop von Hobby-Astronautin Tanja Senn fündig. Gönn dir!

 


Du bist ein Chilladist, wie er im Buche steht (in diesem Fall ist das Buch 100 % Jugendsprache gemeint). Am liebsten fermentierst du entspannungsorientierter No-Brainer den ganzen Tag vor dich hin. Kein Problem. Mit der Einstellung erfüllst du alle Kriterien für einen Job im Oval Office! Glückwünsch Präsident Entspannter Lachs!

 


Tja, von der Jugend kannst du noch einiges lernen. Während du dem anderen Geschlecht damals noch verschämt angeboten hast, deine Briefmarkensammlung anzuschauen, wird heutzutage tacheles gewhatsappt: „Lust auf fi(lmgu)cken?“ Da lässt der Alpha-Kevin unter den Abschlepp-
wagen Romeo und Julia in Sachen Romantik alt aussehen.

 


Zugegeben: Der November ist der lahmsamste Monat ever. Kein Wunder, wenn man sich bei diesem Nippelwetter ab und an mit einem Hopfensmoothie einen anschorlt. Aber übertreiben solltest du es mit dem Geilzapfen auch nicht. Wenn du zu hart feierst, beendest du die Nacht nicht beim Komasutra, sondern beim Bröckchen lachen.

 


Endlich wurde mal ein Hashtag geschaffen, das voll zu dir passt: #MeToo. Das passt nämlich nicht nur vong Sexismus her, sondern überall. Endlich brauchst du dir keine eigenen Klagen und Jammereien mehr einfallen lassen, sondern kannst hinter alles ein knackiges #MeToo setzen. Was 1 Zeitersparnis!

 


I Bims 1 Flystepper, Ahnma! Du fühlst dich alt, weil du das nicht verstehst? Keine Sorge, auch wenn das deutsche Jugendsprache sein soll – die meisten 16-Jährigen werden das auch nicht verstehen. Langenscheidt gönnt sich hart vong Kreativität her. Also leg den Duden weg und lern lieber eine Sprache, die wirklich gelebt wird. Latein oder so.

 


Du meinst, du bist der BabaInTheGame? Ganz ehrlich: Mit dem Banalverkehr, den du von dir gibst, wird das wohl nichts mehr. Neben freshen Worten zählt halt auch der Inhalt. Wie du an diesem Horoskop siehst: Das hat nichts über deine Zukunft verraten und dich inhaltlich null voran gebracht. Findest du das nicenstein? Nein. Siehste.

 


Twitter verdoppelt seine Zeichenzahl. Was Jugendlichen ziemlich wayne sein dürfte (Genau: Twitter ist so was wie Instagram, nur anders), ist auch für dich kein Grund zum trumpieren: Dein lahmsames Leben füllt ja nicht einmal die bisherigen 140 Zeichen. Auch für deine Zukunft braucht es nur einen Bruchteil davon: Es wird nicht besser. #Isso

 


Was ein herber Schlag gegen den Feminismus, wenn Frauen nicht mehr attraktiv, sondern fickbar sind. Doch bevor du jetzt die „guten alten
Zeiten“ herbeisehnst, mal zurück zu den Jugendwörtern von 1962. Damals war eine Frau ein steiler Zahn oder eine Wuchtbrumme, die bei der Drüsenschau auf ihr Fahrgestell oder ihre Berliner überprüft wurde.

 


Hui, was für ein Nasenorgasmus! Was sich erst mal ganz gut anhört, ist aber nur das Jugendwort für niesen. Da hast du dir wohl eine fette Erkältung eingefangen. Es ist halt ein Oberfail, wenn du die flauschigen Wollsocken, die dir Oma immer schenkt, nicht anziehst. Lass dir wenigstens ein paar Naturwollsocken (starke Beinbehaarung) wachsen.

 


Eine Mafiatorte (Pizza) oder doch lieber Karussellfleisch (Döner)? Du Landwal solltest mal lieber halblang mit dem Foodporn machen. Das Restaurant zur goldenen Möwe (McDonald’s) kommt auch mal eine Woche ohne dich aus. Und überhaupt wird es Zeit, dass du in guter Freiburg-Manier endlich unter die Gurkendominas (Vegetarierinnen) gehst. Alles Logopogo?

 


Du leidest unter einer schweren Krankheit namens KBS (für Uneingeweihte: Kein-Bock-Syndrom)? Jetzt puss nicht so rum. Probier’s lieber mit der KEDAH-Therapie: Krieg endlich deinen Arsch hoch! So nett der Raupenmodus (in die Decke gewickelt im Bett liegen) auch ist: Wir sind hier nicht bei FSDJ (Freiburg sucht den größten Jammerlappen)!

 


Liebe: Du Klengan wirst diesen Monat kein Süßmo am Start haben. Job: Dein Babo ist voll aggro, weshalb du kaum Money am getten bist. Gesundheit: Läuft bei dir – und zwar die Nase. Hast du nicht verstanden? Sei froh: Dann ist das endlich mal ein Horoskop, das wahr ist und dich trotzdem nicht deprimiert!