Ein Patriarch, seine beiden Ehefrauen und seine Kinder: Eine Geschichte von Zerwürfnissen und Missverständnissen, Konkurrenz und Zurückweisung, von Geduld und Gewalt. Im Grunde geht es allen um Liebe und Anerkennung, selbst dem besagten Patriarchen.
 
Zu seinem 70. Geburtstag hat er, ein berühmter Pianist, seine geschiedene, inzwischen ziemlich versoffene Frau und Mutter seiner höchst unterschiedlichen Söhne in sein Haus eingeladen, das er alleine mit seiner neuen, braven und konfliktscheuen Frau bewohnt. Die gepflegte Villa wird freilich zum Schauplatz der ziemlich ungepflegten Aufarbeitung familiärer Probleme.
 
Lars Kraume hat ein tragisches, manchmal allzu brav inszeniertes Familiendrama geschaffen, das trotz eines sehr guten Darstellerteams leider nur selten in erfreulich bösen und wirklich bissigen Dialogen an Fahrt gewinnt. Großartig in ihren Rollen: Lars Eidinger, Hannelore Elsner und Jördis Triebel.
 

 
 
 
 
 
Familienfest
Deutschland 2015
Regie: Lars Kraume
Mit: Lars Eidinger, Jördis Triebel u.a.
Verleih: Eurovideo Medien
Laufzeit: 94 Minuten
Preis: ca. 14 Euro
 
 
 
 
 

Text: Erika Weisser