Die Neue
Die Location des Ex-Holladiewaldfee, Ex-Tapa-und-Söhne und Ex-Wentzinger-Hof hat einen neuen Namen, eigentlich einen altvertrauten: Die Kölner Botschaft. Halve Hahn und Kölsch sind von der Gartenstraße ins Stühlinger gezogen, da Inhaber Thomas Schweizer sein Kölsches Lokal durch den Umzug vergrößern möchte. Bleibt zu hoffen, dass sich die in Freiburg etablierte Botschaft länger hält als ihre Vorgänger, die alle nach wenigen Monaten schließen mussten. Doch wer die Kneipe bereits als weitere Ex sieht, dem sei mit Kölscher Zuversicht gesagt: Et hät noch immer joot jejange.

Gastro_11

 

Zwei Neue
Toni Schlegel, 52, ließ sich nicht lange bitten. Als dem erfahrenen Gastronomen Ende des vergangenen Jahres mit dem Grace und dem Oskars an der Humboldtstraße beim Martinstor zwei miteinander verbundene Innenstadtlokale angeboten wurden, griff Schlegel zu. „Das Grace war sowieso eines meiner Lieblingslokale“, erzählt er dem chilli. Bisher hatten die Betreiber der Disko Agar die Geschäfte geführt. Schlegel führt mit 55 Vollzeitbeschäftigten und bis zu 100 Aushilfen auch die Regie im Greiffeneggschlössle am Schlossberg, in Webers Weinstube, im Ganter-Brauereiausschank am Münsterplatz und dem Deutschen Haus an der Schusterstraße.

 

Text: Tanja Bruckert & Lars Bargmann