…Jahre lang war Freiburgs Leitender Polizeidirektor Heiner Amann im Amt, gestern nahm er offiziell seinen Abschied vom Dienst. Nach acht Jahren auf dem Chefsessel wurde er von Innenminister Reinhold Gall in den Ruhestand verabschiedet, Ende Oktober wird er dann den Posten an seinen Nachfolger übergeben.

 

Mit Alfred Oschwald hat Freiburg nun einen neuen Polizeichef. Ein leichtes Erbe tritt der 54-Jährige nicht an: Die Unterbesetzung der Polizeidirektion Freiburg und die zunehmenden Angriffe auf Polizeibeamte sind wohl zwei der dringendsten Probleme. „Die Arbeitsbelastung in Freiburg ist um 30 bis 50 Prozent höher als im Landesvergleich und das bei fehlendem Personal“, hatte Amann gestern bei seiner Verabschiedung im Historischen Kaufhaus moniert. Die hohe Arbeitsbelastung entstehe teilweise auch durch die Rund-um-die-Uhr-Überwachung von entlassenen Häftlingen.

 

Genügend Erfahrung zur Lösung schwieriger Probleme bringt der neue Polizeichef mit: Oschwald trat bereits 1978 in den Polizeidienst ein und war zunächst in Lahr, dann in Donaueschingen und Villingen-Schwenningen tätig. 1990 wurde er zum Kriminalrat befördert, seit 2008 ist er Führungsmitglied der Landespolizeidirektion Freiburg.