Weihnachtsabend 1944: Yehudit Arnon, Überlebende mehrerer Konzentrationslager, soll für deutsche Offiziere tanzen – und weigert sich. Sie schwört sich, ihr Leben dem Tanz zu widmen und gründet die Kibbutz Contemporary Dance Company. Heute werden hier täglich 400 Schüler unterrichtet.

 

Kibbutz Contemporary Dance Company

 

Es versteht sich von selbst, dass eine Company mit solch einer Entstehungsgeschichte keine einfachen, wohlgefälligen Choreografien hervorbringt. Company-Leiter Rami Be’er gehört zu den spannungs- und ausdrucksreichsten Tänzern seiner Generation und auch seine Choreografien lösen ein wahres Wechselbad der Gefühle aus. So verarbeitet er in seinen Tänzen Gewalterfahrungen, Missbrauch oder religiösen Fanatismus.
Jetzt bringt er seine neue Choreografie „If at all“ nach Offenburg.

 

Kibbutz Contemporary Dance Company
Oberrheinhalle, Offenburg
Sonntag, 22. März, 19 Uhr

www.kulturbuero.offenburg.de, Karten-Infos: 0761/496-8888