Am gestrigen späten Abend ereignete kurz vor Mitternacht auf der B31 im Höllental zwischen Löffeltalkurve und Kreuzfelsenkurve ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein Autofahrer nach einem Überholmanöver auf abfälliger Strecke zuerst in die Leitplanke und danach in einen entgegenkommenden Lastwagen fuhr. Der 43-Jährige Unfallverursacher wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Der LkW-Fahrer kam mit leichten Verletzungen und dem Schrecken davon.

 

Lebensgefahr besteht für den Autofahrer nicht, dessen Wagen nach dem Unfall in Flammen aufging.  Der Sachschaden beträgt etwa 150.000 Euro. Die B31 war in der Folge über einen Zeitraum von drei Stunden nur einseitig befahrbar.